Die KFZ Versicherung oder Autoversicherung wird im allgemeinen Sprachgebrauch für die KFZ Haftplichtversicherung bzw. die Auto Haftpflicht Versicherung gebraucht. Eine KFZ Haftpflichtversicherung ist in Deutschland eine Pflichtversicherung, die jeder Halter eines Kraftfahrzeuges abschließen muß. Sie ist für den Schutz von geschädigten durch einen Unfall da. Um ein KFZ anzumelden benötigt der Kraftfahrzeughalter eine sogenannte Deckungskarte (eVB-Nummer). Diese benötigt die KFZ Zulassungsstelle bei einer Anmeldung eines Kraftfahrzeuges.

Wozu dient die KFZ Haftpflichtversicherung

Die KFZ Haftpflichtversicherung schützt den Geschädigten oder kommt für den Schaden des Geschädigten auf, den der Versicherungsnehmer verschuldet hat. Die KFZ Haftplichtversicherung kommt auch für Folgeschäden oder Folgekosten wie z.B. bei Personenschäden die Heilungskosten, Reperatur eines Schadens am gegnerischen Fahrzeug, Reperaturen an anderen Gegenständen oder bei Totalschäden der Ersatz des Fahrzeugwertes.

Was bedeutet Deckungssumme ?

Bei der Deckungssumme handelt es sich um die maximale höhe bis zu der ein Schaden von der Versicherung übernommen wird. Ist der Schaden höher als dieser Betrag , muss der Versicherungsnehmer, also der Unfallverursacher, die Differenz zwischen der Deckungssumme und der tatsächlich entstandenen Schadenshöhe seber begleichen. Es sind jedoch Mindestdeckungssummen vom gesetzt her geregelt, damit so etwas nicht geschieht, da die Schadenhöhe leicht in die Millionen gehen kann.

Bei fahrlässigem oder vorsätzlichem Verhalten kann die KFZ Versicherung die geleistete Schadensumme vom Versicherten zurückfordern.

Was übernimmt die Teilkasko-Versicherung ?

Die Kaskoversicherung kommt für Schäden auf, die eine Beschädigung oder den den Verlust eines Kraftfahrzeuges zu Folge hat. Es gibt die Teilkaskoversicherung und die Vollkaskoversicherung. Grundsätzlich können die Kosten der Kaskoversicherungen durch einen Eigenanteil der sogenannten Selbstbeteiligung gesenkt werden. Dabei wird der Schaden bis zu einer bestimmten höhe aus eigener Tasche gezahlt.

Für folgende Schäden kommt die Teilkaskoversicherung auf:

  • Diebstahl
  • Raub
  • Glasbruch
  • Brand, Explosion
  • Sturm, Hagel, Blitz, Überschwemmung
  • Marderschäden
  • Kurzschluss
  • Wildunfälle

Was übernimmt die Vollkasko-Versicherung ?

Die Vollkaskoversicherung ist eine erweiterung der Teilkaskoversicherung. Sie kommt für Schäden die in der Teilkasko abgedeckt sind auf und zusätzlich für:

  • selbstverschuldete Schäden am eigenen Kraftfahrzeug, die durch Unfall verursacht wurden und wenn der Unfallverursacher nicht aufzufinden ist, d.h. wenn die Unfallverursacher Fahrerflucht begangen hat.

Wann erhällt die Schadenfreiheitsklasse / SF-Klasse eine Rückstufung ?

Sobald Sie mit Ihrem versicherten Kraftfahrzeug einen Schaden verurschachen und der Schaden von Ihrer KFZ Versicherung beglichen werden soll, wird Sie Ihre Versicherung, zu beginn des folgenden Jahres, einige SF-Klassen niedriger einstufen. Sie in eine niedrigere Schadenfreiheitsklasse heruntergestuft. Wie niedrig Sie eingestuft werden, regeln die Tarifbestimmungen Ihrer Versicherungsgesellschaft.

Was ist der Schadenfreiheitsrabatt?

Unter Schadenfreiheitsrabatt versteht man, die reduzierung Ihrer KFZ-Versicherungs-Prämie. Ihre Prämie kann auf 30% reduziert werden. Je länger Sie Schadenfrei fahren, desto höher wird Ihre Sf-Klasse und desto höher wird Ihr Schadenfreiheitsrabatt.

Was ist die Typschlüsselnummer ?

Unter der Typschlüsselnummer versteht man einen dreistelligen Code, mit dem man den Fahrzeugtyp von einem KFZ-Hersteller kennzeichnet. Unter dem Punkt 3 Typschlüssel im KFZ Brief oder im Kraftfahrzeugschein ist dieser dreistellige Code gekennzeichnet. Mit diesem Code werden das Modell, die Karosserieform und die Motorisierung festgelegt. Mit dieser Typschlüsselnummer und der Herstellerschlüsselnummer kann ein Fahrzeugtyp eindeutig festgestellt werden.

Wozu dient die Herstellerschlüsselnummer ?

Mit der vierstelligen Herstellerschlüsselnummer kann der Hersteller eines KFZ festgestellt werden. Dieser Code ist im Fahzeugschein oder im KFZ-Brief unter Punkt 2 zu finden.

Was ist die Typschlüsselnummer ?

Unter der Typschlüsselnummer versteht man einen dreistelligen Code, mit dem man den Fahrzeugtyp von einem KFZ-Hersteller kennzeichnet. Unter dem Punkt 3 Typschlüssel im KFZ Brief oder im Kraftfahrzeugschein ist dieser dreistellige Code gekennzeichnet. Mit diesem Code werden das Modell, die Karosserieform und die Motorisierung festgelegt. Mit dieser Typschlüsselnummer und der Herstellerschlüsselnummer kann ein Fahrzeugtyp eindeutig festgestellt werden.